ABLAUF

Am Beginn jedes Trainings steht ein Einzelgespräch mit einem der Trainer. Die Zeit im BLINDSPACE®, in der die Teilnehmer mit einer Reihe von Aufgaben konfrontiert werden, wird in der eintägigen Version mit einem gemeinsamen "Dinner in the Dark" abgeschlossen. In der zweitägigen Version wird das Training nach Dinner und Nachtruhe mit einer neuerlichen Sequenz im BLINDSPACE® fortgesetzt. Es endet in beiden Fällen – im Hellen – mit individuellen Beratungsgesprächen, in denen die Teilnehmer mit ihren Trainern noch einmal en detail ihre persönlichen Entwicklungspotenziale und Problembereiche besprechen können. Jeder Trainee erhält ein auf die Person abgestimmtes Verhaltensprofil, das ihm die Möglichkeit gibt, die im BLINDSPACE® angeeigneten Erfahrungen zusammenzufassen und für die künftige Selbstreflexion und nachhaltige Weiterentwicklung seiner Fähigkeiten zu nutzen.

Die Gruppe der Trainees ist niemals größer als acht Personen. Sie werden von einem Trainer, einer Trainerin, einem blinden Guide und einem Assistenten betreut.